Pädagogisches Konzept

Auf der Grundlage des hessischen Grundgesetztes, dem Rahmenplan für die Grundschule sowie den verbindlichen Bildungsstandards für den Primärbereich gestaltet jede Grundschule ihre pädagogische Arbeit. Das vom Kollegium, dem Schulelternbeirat und der Schulkonferenz erarbeitete Schulprogramm unsrer Schule basiert auf folgenden pädagogischen Grundgedanken:

 

Als Schulgemeinde -  dazu gehören Eltern, Kinder und  Kollegium - wollen wir Verständnis und Toleranz zeigen gegenüber anderen Menschen, Kulturen, Religionen und Sprachen.


Daher arbeiten wir kontinuierlich gemeinsam an unsrem Schulprogramm weiter. Wir bieten innere und äußere Differenzierung durch verschiedene Unterrichtsmethoden:

  •  Wochenplan
  • Stationenlernen
  • Werkstattarbeit
  • Frontalunterricht
  • Freiarbeit
  • Fächerübergreifende Projekte

Außerdem gibt es spezielle Förderangebote, die vom Kollegium der Wallschule oder von Lehrkräften der Georg-Büchner Schule angeboten werden.

Darüber hinaus arbeiten wir mit den Langener Kindertagesstätten u.a. im Rahmen des Bildungs- und Erziehungsplans mit Schulen und außerschulischen Institutionen zusammen.  

Mit unserem pädagogischen Konzept wollen wir Freude und Bereitschaft am Lernen wecken. Wir möchten auch, dass die Wallschule für unsere Schüler und Schülerinnen nicht nur Lernort sondern auch Lebensraum ist.

Daher lautet der Leitsatz unsrer Schule:

Voneinander lernen - miteinander leben